Verkehrspolitik

Feb 16, 2018

NaturFreunde Saarland fordern ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept für das Saarland

Der Landesverband Saarland der NaturFreunde Deutschland e. V. fordert angesichts der Anschubfinanzierung von Flugstrecken am Flughafen Ensheim auch ein stärkeres Engagement für den attraktiven Ausbau des ÖPNV und des Fernverkehrs auf der Schiene durch die Landesregierung.

„Subventionierung von Verkehrsmitteln, die eindeutig überproportional zur Erhöhung der Treibhausgase beitragen, kann in Zeiten des Klimawandels nicht als Erfolg gefeiert werden.“ sagt die Vorsitzende der saarländischen NaturFreunde, Monique Broquard.

Immerhin trägt der Flugverkehr mit 5% zur globalen Erderwärmung bei, obwohl er nur von 2% der Weltbevölkerung genutzt wird.

Wenn Flugreisen notwendig sind, sollen die Reisenden wenigstens freiwillig ihren Beitrag zum Klimafonds der NaturFreunde leisten, der zu 100 Prozent Klimaschutzprojekte der NaturFreunde in Afrika unterstützt. Nähere Informationen zum Klimafonds gibt es auf der Homepage der NaturFreunde https://www.naturfreunde.de/klimafonds.

Will Deutschland seine Klimaziele erreichen, ist eine Verkehrspolitik notwendig, die auf nachhaltige Nutzung setzt. Deshalb fordern die Naturfreunde eine Stärkung des ÖPNV und der Fernverbindungen auf der Schiene vom Saarland in die Republik und die Nachbarstaaten. Gerade im Fernverkehr wurden in den letzten Jahren die Verbindungen kräftig ausgedünnt. Damit wurde immer mehr Verkehr auf die klimaschädlicheren Verkehrsmittel Auto und Flugzeug verlagert. Dieser Trend muss dringend gestoppt und umgekehrt werden!

Die NaturFreunde fordern deshalb ein stärkeres Engagement der Landesregierung für einen Ausbau der Fernverbindungen aus dem Saarland auf der Schiene.
Die saarländischen NaturFreunde fordern, dass der saarländische Verkehrsentwicklungsplan deutliche Impulse für den Schienenverkehr und den ÖPNV setzt. Auch der Ausbau von Fahrradverbindungen muß vorangetriebenen werden. Zur Attraktivitätssteigerung des ÖPNV machen die NaturFreunde folgende Vorschläge:

  • Stärkere Subventionierung der Fahrpreise, z. Beisp.: eine kostenlose Schülerkarte für das ganze Saarland
  • Verbesserung der Taktfrequenz und Abstimmung der Abfahrtszeiten
  • Verbesserung der Pünktlichkeit durch realistischere Fahrzeitberechnung
  • Verknüpfung verschiedener Nahverkehrsmodelle: Carsharing, Sammel-Taxi, Fahrradverleih

Ein Investitionsprogramm für:

  • Ein attraktives Park und Ride-System, zur Verknüpfung von Individual– und öffentlichem Verkehr
  • Verbesserung der Fahrgastinformation
  • Günstiger Kraftstoff für ÖPNV-Fahrzeuge, Umstellung des Fuhrparks auf umweltfreundlichere Energieträger
  • Ausbau weiterer Saarbahnstrecken
  • Nahverkehr aus einer Hand

In den Ausbau des ÖPNV Geld zu investieren ist im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie von Bundes-und Landesregierung eine Investition in die Zukunft, die uns kommende Generationen danken werden.

  •    //
  • Kommentare deaktiviert für NaturFreunde Saarland fordern ein zukunftsweisendes Verkehrskonzept für das Saarland   //
  • Allgemein